Alle Schüler, die im vergangenen Schuljahr ein verantwortungsvolles Amt im Schulalltag übernommen haben, machten sich am Mittwoch 17.09.2014 auf den Weg nach Waldenbuch zum Schokoladenrießen Ritter Sport.

Die Schüler waren im letzten Jahr tätig als Sportmentoren oder haben das Schuljahr über regelmäßig folgende Dienste übernommen: Ausgabe der Spielgeräte aus den Roten Tonnen, Frühstücksdienst oder Thekendienst in der Mittagspause im Schülercafé.

In der Schokowerkstatt durfte jeder Schüler seine eigene Schokolade kreieren, dabei hatte jeder die Auswahl zwischen Weißer-, Vollmich- oder Zartbitterschokolade, die mit Nüssen, Smarties, Gummibärchen, Himbeeren oder Karamell verfeinert werden konnte.

Nach der Schokoladenherstellung ging es ins Schokoladenmuseum, anschließend durfte jeder günstig Schokolade einkaufen bevor es mit Bus und Bahn zurück nach Pfullendorf ging.

DSC05071Homepage

DSC05062Homepage

DSC05061Homepage

Vom 22.08 – 25.08 machten sich drei Schüler der Sechslindenschule Pfullendorf zusammen mit neun weiteren Jugendlichen des Haus Nazareths auf den Weg nach Italien mit dem Vorhaben auf dem Fahrrad in drei Tagesetappen vom Reschenpass bis an den Gardasee zu fahren.

Früh morgens startete die Tour für die zwölf Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern aus der Schulsozialarbeit und ihren Erziehern der Wohngruppen. Mit Bus, Auto und Anhänger ging es bis zum Reschenpass. Von dort startete die Radtour an den Gardasee.

Der erste Tag führte uns ca. 90 Kilometer vom Pass, immer entlang der Etsch, bis zu einem Campingplatz in der Nähe von Meran.

Am zweiten Tag mussten wir die Radtour nach 20 Kilometer leider abbrechen, aufgrund des andauernden Regens sind wir auf den Zug umgestiegen,  um so unser Tagesziel, die Jugendherberge in Salurn, zu erreichen.

Der dritte Tag bescherte uns viel Sonnenschein und somit war das Wetter perfekt um die letzten 90 Kilometer über den Passo S. Giovanni zu fahren und die letzten Kilometer immer Bergab direkt auf den Gardasee zu zusteuern!

Die letzte Nacht verbrachten wir an unserem Ziel – dem Gardasee – auf einem Campingplatz in Torbole!

Super stolz und mit ein wenig Muskelkater konnten die Jugendlichen während der Heimfahrt ihre geleistet Strecke zurückverfolgen!

Es war toll mit euch!
Steffi & Pascal



Weitere Bilder könnt ihr hier sehen:

Hüttenlager in Upflamör

„ Des Hüttenlager war sche, drum strecket mir die Dauma ind´he.

Des Upflamör isch zwar a Kaff, aber mir waret wirklich baff.

Des Hündle war ziemlich schnuckelig, drum waret wir alle ganz hupelig!

Im Kuhstall waret mir au, deswega sahte mir aus wia d´Sau!

Und des Friahstick war ganz lecker, des saget sogar die Rapper!

Für des alles danket miar, miar wäret am Liabste für immer hier!“

Dies ist ein kleiner, aber aussagekräftiger Beitrag des `Bunten Abends´ im Hüttenlager aus Upflamör, geschrieben und ´vorgerappt ´von drei Schülerinnen!

Mitarbeiter des Haus Nazareths aus den Standorten Pfullendorf und Ostrach verbrachten 5 wundervolle Tage im kleinen Upflamör Nähe Zwiefalten!

Bereits zum 2. Mal fand dieses Lager, in Kooperation der jeweiligen Schulsozialarbeiterstandorten Ostrach und Pfullendorf, statt. Da kann man ja schon von Tradition reden!

Mit 36 Kinder und Jugendlichen machten wir uns am 30. Juli auf den Weg nach Upflamör. Eltern unterstützten die Gruppe dabei, die Kinder mit ihrem Gepäck auf die Hütte zu bringen. Dort angekommen fand erst mal die `Beschnupperungsrunde´ für die Teilnehmer statt, bevor mit voller Freude die Zimmer bezogen wurden! Am Nachmittag wurden die Ämter für die 5 Tage aufegteilt. Die Ämter setzten sich aus Spülen, Kochen, Putzen, Planen und Umsetzen (7. Klässler Leiteraufgaben) zusammen.  Die Höhepunkte der beeindruckenden 5 Tage waren unter anderem der Besuch im pädagogischen Hochseilgarten in Burladingen, Besuch des Freibades in Zwiefalten, verschiedene Workshops, Nachtwanderung und natürlich am letzten Abend der Bunte Abend, bei dem alle Zimmergruppen tolle und kreative Beiträge leisteten!

Für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für uns Betreuer waren es 5 ereignisreiche Tage, mit vielen Begegnungen, neuen Freundschaften, tollen Erfahrungen und viel Spaß! Diese Erkenntnis gibt uns weiterhin Ansporn, dies in den nächsten Sommerferien zu wiederholen!!

Vielen Dank für die Unterstützung seitens der Eltern, für den Mut und die Freude der Kids, und auch natürlich ans tolle Wetter!

Am Montag 22. Juli durften 19 Schüler mit dem Team der Schulsozialarbeit einen Ausflug der besonderen Art unternehmen. Alle teilnehmenden Schüler haben im Schuljahr 2012/13 besondere Dienste im Schulalltag übernommen, z. B. Sportmentoren, Helfer im Schülercafé, Rote Tonnen Dienst.

Als Dankeschön ging es in den Kletterwald nach Biberach. Bei wunderschönem Wetter und guter Laune verbrachten die Schüler dort ein paar unvergessliche Stunden, in schwindelnder Höhe. Jeder meisterte seine Aufgabe auf bis zu 12 Meter Höhe und konnte anschließend mit dem Biberblitz, eine 80 Meter lange Seilbahn, in den Wald düsen.

Zum Schluss wurde im Kletterwald noch gemütlich gegrillt.
Gestärkt und erschöpft wurde ein Gruppenbild gemacht und die Reise zurück in die Heimat angetreten. 

Es war ein schöner und unvergesslicher Tag.

Vielen Dank allen Helfern, wir zählen auch im nächsten Schuljahr auf euch ;o)

 

Nächste Termine

WRSAP Mathematik
Mi, 25 Apr 2018
08:00h - h
VERA 3, Deutsch 2
Do, 26 Apr 2018
08:00h - h
GIRLS and BOYS-DAY
Do, 26 Apr 2018
08:00h - h
Beweglicher Ferientag
Mo, 30 Apr 2018
Konferenz zum Bewerbungsseminar
Mi, 02 Mai 2018
13:30h - 15:00h

Aktuelle Themen: SCHAU HIN

 

 

 

Rektor: Thomas Randecker

Aftholderberger Straße 3

88630 Pfullendorf

Telefon : (07552) 251960
Fax : (07552) 251969
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anmelden

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com