Wind – Bodensee – geniales Wetter…

…was liegt da näher als einen schönen Tag auf dem Segelboot „Wappen von Danzig“ zu verbringen. Am vergangen Dienstag, traf sich eine Gruppe von 20 Jungen und Mädchen von der Sechslinden Schule, welche sich auf den Weg zum Bodensee machten.

Diese Jugendlichen bewiesen sich als besonders engagiert im vergangenen Schuljahr und halfen regelmäßig und zuverlässig im Schülercafé und an der „roten Tonne“ mit.

Das Schülercafé bietet den Kindern und Jugendlichen bereits morgens die Möglichkeit mit einem kostenlosen Frühstück gemütlich in den Tag zu starten. Auch während der Mittagpause wird das Schülercafé gut genutzt und ist mit dem Engagement der Schülerinnen und Schüler besser zu bewältigen.

Die „rote Tonne“, welche mit Spielmaterial befüllt ist, wird von den zuständigen Kindern verwaltet und täglich in der Pause zur Nutzung bereitgestellt.

Um die engagierte Mitarbeit anzuerkennen, führte der jährliche Belohnungsausflug an den Bodensee, welcher von der Schulsozialarbeit in Kooperation mit der Schulleitung organisiert wurde.

Bei zauberhaftem Wetter machte sich die Gruppe auf in Richtung Überlingen auf und verbrachte einige Stunden auf einem Segelboot, auf welchem die Segel von der Gruppe in den Wind gezogen wurden und auch selbst gesteuert werden durfte. Da das Wetter mitspielte, wurde ein Zwischenstopp an der Marienschlucht eingelegt, an welcher alle die Möglichkeit hatten, durch einen Sprung vom Boot die noch etwas kalten Temperaturen des Sees als Abkühlung zu genießen.

Als krönender Abschluss wurde der Nachmittag im nahe gelegenen Freibad verbracht, wo bei Eis, Beachvolleyball, einem Schattenplatz und natürlich dem Spaß im See jeder auf seine Kosten kam.

  • 20160628_094507
  • 20160628_095627
  • 20160628_101600
  • 20160628_101636
  • 20160628_101728
  • 20160628_102957
  • 20160628_103203
  • 20160628_111305
  • 20160628_111330
  • 20160628_111427
  • 20160628_111558
  • IMG_2150
  • IMG_2156
  • IMG_2157
  • IMG_2158
  • IMG_2159
  • IMG_2160
  • IMG_2162
  • IMG_2163
  • IMG_2165
  • IMG_2166
  • IMG_2167
  • IMG_2169

Simple Image Gallery Extended

In den Sommerferien 2015 startete wieder eine sportliche Gruppe Jugendlicher zur 3 tägigen Radtour an den Gardasee. Mit dabei waren 3 Schüler der Sechslindenschule und 5 Jugendliche aus dem Haus Nazareth in Sigmaringen, begleitet von der Schulsozialarbeit und Erziehern der Wohngruppe.

IMG 20150909 WA0002 HP

In drei Tagesetappen fuhren die Jugendlichen insgesamt ca. 200 km mit ihrem Fahrrad. Am ersten Tag führte die Strecke zuerst Bergab vom Reschenpass bis zu einem Campingplatz in der Nähe von Meran. Der zweite Tag führte entlang der Etsch, vorbei an Bozen bis zu einer Jugendherberge in Salurn. Am dritten Tag musste der Passo San Giovanni überquert werden, danach ging es nur noch bergab, direkt zum Gardasee, oder besser gesagt, in den Gardasee. Im Gardasee wurde auch das berühmte Finisherbild gemacht!IMG 20150912 WA0006 HP

Ihr könnt sehr stolz auf das sein, was ihr die drei Tage geleistet habt! Es war eine tolle Zeit mit schönen Erfahrungen!DSC07182 HP

Einweihung Billardtisch 2

Am 11. Mai 2015 gab es einen großen Ansturm im Schülercafé der Sechslindenschule. Grund dafür war die Einweihungsfeier des neuen Billardtischs. Bei der offiziellen Einweihung verfolgten die Schüler zunächst die Grußworte unserer Gäste, darunter waren Bürgermeister Thomas Kugler und Franz Frauenhoffer von der Franz und Regine Frauenhoffer-Stiftung in Ostrach, der selbst früher erfolgreich Billard spielte. Er brachte den Schülern durch eine Powerpoint-Präsentation und verschiedenen Videos die Geschichte der Randsportart näher. Außerdem betonte er immer wieder wie wichtig der gegenseitige Respekt und eine hohe Konzentration bei diesem Spiel seien. Als Geschenk überreichte Herr Frauenhoffer ein Kugel- und Queueset. Auch Schulleiter Thomas Randecker freute sich den billardbegeisterten Schülern den neuen Tisch ermöglichen zu können, der mit Mitteln des Schuletats und des Fördervereins angeschafft wurde. Große Freude bereitete den Schülern unser Gast Steffen Groß, der amtierende deutsche Meister im 8-Kugel-Billard, der bereit war den Schülern einige Tipps und Tricks rund um den Sport beizubringen. Für die Schüler der Sechslindenschule ist der neue Tisch das Highlight im Schülercafé und wird seit der Eröffnung tagtäglich mit großer Euphorie bespielt.

Mädchenseminar hochhinaus

Die Schulsozialarbeit der Sechslindenschule Pfullendorf und der Realschule aus Bad Saulgau organisierten für 13 Schülerinnen beider Schulen eine zweitägige, erlebnispädagogische Exkursion. Hoch hinaus ging es am ersten Tag in der Boulderhalle des Haus Nazareths in Sigmaringen. Mit verschiedenen Kletterspielen an den Wänden wurde der Abend in der Boulderhalle zu einem vollen Erfolg.DSC05723 250xx

Eine Übernachtungsmöglichkeit fand die Truppe im Jugendzentrum in Burladingen, das praktischerweise ganz in der Nähe des Hochseilgartens, dessen Träger ebenfalls das erzbischöfliche Kinderheim Haus Nazareth ist, liegt. Gestärkt durch ein reichliches Frühstück, ging es für die Mädels am nächsten Morgen weiter zum Hochseilgarten nach Burladingen-Hermannsdorf. DSC05849 250

 

Im Hochseilgarten warteten zunächst einige Teamaufgaben am Boden auf die Mädels. Als diese erfolgreich geschafft waren, erklärten die zu Trainern ausgebildeten Schulsozialarbeiterinnen den Schülern die Regeln und Techniken, die für den Hochseilgarten notwendig sind. Als schließlich die richtige Ausrüstung angezogen war, konnte es für die 13 Schülerinnen endlich losgehen. Es gab verschiedene Aufgaben auf bis zu 8 Metern Höhe zu meistern, darunter zählte der Catwalk und der Tarzansprung. Die Bewältigung dieser Aufgaben kostete die Schülerinnen eine Menge Mut, Konzentration, Überwindung und Vertrauen. Zum einen in sich selbst aber auch das eigene Leben in die Hände der anderen Mitschüler zu geben, die zu dritt das „Lebensseil“ sicherten. Mit großer Ernsthaftigkeit waren die Schüler bei der Sache und das gegenseitige Vertrauen wuchs mit jedem Schritt. Wieder auf dem Boden angekommen, war eine große Erleichterung und Stolz zu spüren, über sich selbst hinausgewachsen zu sein.

Am Ende des Tages stellte jeder mit Erstaunen fest, seine eigene Hemmschwelle oftmals überschritten zu haben, was keiner zuvor gedacht hätte. Letztendlich hat der ein oder andere sogar seine Höhenangst überwunden. In der Abschlussrunde wurden viele „Klettersituationen“ in den Schulalltag übertragen und den Schülern klar gemacht, dass Ängste überwunden und unerwartete Kräfte in schwierigen Situationen mobilisiert werden können. Nach diesem erlebnisreichen Tag voller Adrenalinkicks und Nervenkitzel fiel der Abschied zwischen Pfullendorf und Bad Saulgau schwer, da sich viele neue Freundschaften gebildet hatten.

Nächste Termine

Info-Veranstaltung Klassen 9
Do, 14 Dez 2017
19:00h - h
Fussballturnier
Mo, 18 Dez 2017
08:00h - 16:00h
GS-Andacht
Mo, 18 Dez 2017
09:30h - h
Beweglicher Ferientag
Do, 21 Dez 2017
Weihnachtsferien
Fr, 22 Dez 2017

Aktuelle Themen: SCHAU HIN

 

 

 

Rektor: Thomas Randecker

Aftholderberger Straße 3

88630 Pfullendorf

Telefon : (07552) 251960
Fax : (07552) 251969
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anmelden

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com